Cholesterin Fit Shop – KetoFitShop

EINKAUFEN VON:

PRODUKTART

    Cholesterin Fit Shop

    Ihr Körper ist eine fantastische Maschine, kümmern Sie sich gut um ihn! Wir helfen Ihnen, die Kontrolle über Ihre eigene Gesundheit zu behalten, indem wir Ihnen Einblicke in Ihr Inneres geben. Kennen Sie die Bedeutung von Selbstfürsorge und einem guten Immunsystem. Vorbeugen ist besser als Heilen.

    Warum? Wir kümmern uns

    Mission 3-in-1-Cholesterin-Teststreifen (x5)

    €24,99

    Mission 3-in-1-Cholesterinmessgerät

    €179,99

    Mission 3-in-1-Cholesterin-Teststreifen (x25)

    €109,99

    CHOLESTERIN - ANLEITINGSVIDEO

    Keto und Cholesterin

    Warum sollte ich messen?

    Cholesterin besteht aus HDL und LDL und ist ein wichtiger Baustein für Ihre Zellen. HDL wird auch als „gutes“ Cholesterin bezeichnet, da es das gesamte ungenutzte Cholesterin aus Ihrem Körper sammelt und zur Leber transportiert, wo es abgebaut wird. Es reinigt also Ihre Venen, inklusive der restlichen LDL-Partikel.

    LDL wird auch als „schlechtes“ Cholesterin bezeichnet. Es ist nicht wirklich schlimm, weil Ihr Körper es braucht. Allerdings kann LDL leichter oxidieren und sich dadurch an der Gefäßwand festsetzen und schließlich Gefäßverstopfungen verursachen, die das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen.


    Gleichgewicht
    Daher ist das Gleichgewicht zwischen HDL und LDL wichtig. Eine ausreichende Menge des „guten“ HDL-Cholesterins im Verhältnis zur Gesamtmenge trägt somit zu einem gesunden Herz-Kreislauf-System bei.

    Für ein optimales Gleichgewicht ist es wichtig, dass Sie ausreichend gesunde Fette zu sich nehmen. Also weniger gehärtete, verarbeitete und gesättigte Fette – was den LDL-Wert senkt, und mehr einfach und mehrfach ungesättigte Fette, was den HDL-Wert erhöht.

    Gesunde und ungesättigte Fette finden sich in: Nativem Olivenöl extra, Krillöl, fettem Fisch wie Wildlachs, Hering, Sardinen und Makrele (in Maßen), Leinsamen und Leinöl, Chiasamen, Nüssen, Avocado, Hanfsamen, Fisch Öl, Eier, Kerne und Samen wie Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Pinienkerne und Sesamsamen.


    Gesundes Fett

    Bei der Keto-Diät wird Fett anstelle von Zucker und Kohlenhydraten als Hauptbrennstoff Ihres Körpers verwendet. Sie fügen Ihrer Ernährung zusätzliches Fett hinzu. Es ist wichtig, dass Sie gesunde Fette wie MCT- und Kokosnussöl, Krillöl, Nüsse, Avocados, Olivenöl und fetten Fisch wählen.

    Die Keto-Diät, ohne Zucker und Kohlenhydrate und mit einer höheren Fettaufnahme, kann Ihren Gesamtcholesterinspiegel tatsächlich leicht erhöhen. Das ist gut, solange Sie sich für gesunde Fette entscheiden, die den Zustand Ihrer Gefäße verbessern und Ihr Herz schützen.

    Cholesterin

    Funktion und Maße Cholesterin ist eine essentielle wachsartige Substanz, die der Körper zum Aufbau von Zellen und zur Herstellung von Vitaminen und anderen Hormonen verwendet. Der Großteil des Cholesterins wird als Blut- oder Serumcholesterin bezeichnet und von der Leber produziert, während der Rest durch den Verzehr von Nahrungsmitteln und tierischen Produkten entsteht und als Nahrungscholesterin bezeichnet wird1,2.

    Gutes und schlechtes Cholesterin

    Es gibt zwei Haupttypen von Cholesterin: das High-Density-Lipoprotein (HDL), das allgemein als das gute Cholesterin bezeichnet wird, und das Low-Density-Lipoprotein (LDL), das auch als das schlechte Cholesterin bekannt ist. Die Rolle von HDL besteht darin, das Cholesterin von Ihren Zellen zurück zur Leber zu transportieren und über die Leber die Plaqueablagerungen in Ihren Arterien zu beseitigen3,4.

    LDL transportiert Cholesterin zu den Zellen, die es benötigen, und wenn zu viel davon vorhanden ist, kann es zu Ablagerungen in den Arterienwänden kommen. Es gibt auch laufende Forschungsergebnisse, die darauf hinweisen, dass ungewöhnlich hohe LDL-Werte zu Herzinfarkten, Schlaganfällen, peripheren Vorhoferkrankungen und vorübergehenden ischämischen Anfällen (Mini-Schlaganfällen) führen können3.

    Es ist jedoch wichtig zu verstehen, welche Rolle Cholesterin im Körper spielt. Die Begriffe „gut“ und „schlecht“ führen zu großer Verwirrung, obwohl tatsächlich beide Formen von Cholesterin für die ordnungsgemäße Funktion und Erhaltung der Zellen notwendig sind. Beide dienen als Schlüsselbausteine, die von der Leber erzeugt werden, um die Reparatur von Zellen und Muskelgewebe zu unterstützen und die ordnungsgemäße Entwicklung essentieller Hormone sicherzustellen.

    Triglyceride

    Neben dem Cholesterin in der Nahrung erhöht auch der Verzehr von Nahrungsmitteln und tierischen Produkten Ihren Triglyceridspiegel. Wenn Sie zusätzliche Kalorien, nämlich Kohlenhydrate, zu sich nehmen, erhöht Ihre Leber die Produktion von Triglyceriden, die in Ihren Fettzellen gespeichert werden, um sie später als Energie zu nutzen. Bei Bedarf gibt Ihr Körper sie als Fettsäuren für Wärme und Stoffwechsel frei. Ein anhaltend hoher Triglyceridspiegel kann ebenfalls Anlass zur Sorge geben, da er die gleichen Gesundheitsrisiken wie Cholesterin mit sich bringt4. Ihr Triglyceridspiegel steigt auf natürliche Weise an, da Ihr Stoffwechsel die Nahrung aufspaltet und in Ihre Fettzellen schleust.

    Senkung des Cholesterinspiegels

    - Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, den Cholesterinspiegel in der Nahrung zu senken. Hier sind einige Anpassungen, die Sie in Betracht ziehen könnten.
    - Weniger gesättigte Fettsäuren konsumieren (mageres Fleisch, fettarme tierische Produkte)
    - Begrenzen Sie die Kalorienzufuhr aus Fett auf weniger als 30 % Ihrer gesamten Kalorienaufnahme
    - Begrenzen Sie verarbeitete und einfache Kohlenhydrate (Zucker, Weißmehl, gebackene/frittierte Lebensmittel)
    - Essen Sie Lebensmittel, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind (Fisch oder Nahrungsergänzungsmittel).
    - Essen Sie mehr ballaststoffreiche Lebensmittel, 25–30 g pro Tag (Obst, Gemüse, Vollkornprodukte).
    - Begrenzen Sie den Alkoholkonsum
    - Mit dem Rauchen aufhören
    - Erhöhen Sie die aerobe Belastung
    ZURÜCK NACH OBEN